Kontaktieren Sie uns!

Ihr Kontakt zu unserem Presseteam.
Messe München GmbH
Messegelände
81823 München
Telefon: +49 89 949-20741
Fax: +49 89 949-20719
E-Mail:

Nach Akquise-Erfolg für München:
Die wichtigsten Fakten zum Europäischen Kongress der Lungenmediziner 2014

24.01.2013

- European Respiratory Society (ERS) erwartet 20.000 Teilnehmer zur Jahrestagung 2014 in München
- Großkongresse als wichtige Umsatzbringer für die heimische Wirtschaft

München wird 2014 zur Hauptstadt der Lungenmedizin: Vom 6. bis 10. September 2014 tagt erneut die European Respiratory Society (ERS) im ICM – Internationales Congress Center München. Zu dieser weltgrößten wissenschaftlichen Zusammenkunft auf dem Gebiet der Lungenheilkunde (Pneumologie) werden rund 20.000 Ärzte, Wissenschaftler, Pflegekräfte und andere Vertreter des Gesundheitssektors in München erwartet.
Auf dem Programm stehen Hunderte Vorträge und Symposien über die neuesten Forschungsergebnisse, Methoden und Strategien zur Behandlung von Lungenkrankheiten.

In München macht der Kongress nach 2006 zum zweiten Mal Halt. Dank einer engen Zusammenarbeit von Messe München, ICM – Internationales Congress Center München und dem Kongressbüro der Landeshauptstadt setzte sich München gegen mehrere europäische Wettbewerber durch.
Reinhard Pfeiffer, Geschäftsführer der Messe München: „Dieser erneute Zuschlag zeigt, dass München und das ICM bei den internationalen wissenschaftlichen und medizinischen Fachgesellschaften einen exzellenten Ruf genießt. München untermauert damit seine Position als einer der führenden Medizinkongressstandorte Europas.“

Für die lokale Wirtschaft sind wissenschaftliche Kongresse bedeutende Umsatzbringer. Laut einer Studie des ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung (2008) liegen die Ausgaben je Kongressteilnehmer in München im Durchschnitt bei 657 EUR. Damit gibt ein Kongressteilnehmer im Schnitt das doppelte eines Messebesuchers (334 EUR) aus. Medizin-Kongresse haben zusätzlich die Besonderheit, dass sie in der Regel länger dauern als andere Kongresse (im Schnitt vier statt zwei Tage).

Die European Respiratory Society (ERS) wurde 1990 gegründet und gehört mit über 10.000 Mitgliedern in 100 Ländern heute zu den großen medizinischen Non-Profit-Organisation. Der ERS-Kongress wächst kontinuierlich: Waren es in den 1990er Jahren noch rund 10.000 Kongressteilnehmer, besuchten die ERS-Jahrestagung in Wien 2012 bereits rund 18.000 Teilnehmer.

Bevor die Lungenmediziner kommen, steht den Münchnern aber erst noch ein spannendes Kongressjahr 2013 bevor. Darunter auch einige „Newcomer“, die die große thematische Bandbreite des Kongressportfolios der Messe München Locations widerspiegeln:

- 21. - 25. Januar: Softwarekonferenz OOP 2013 - 20. - 23. Februar: GTH – Jahrestagung der Gesellschaft für Thrombose- und Hämostaseforschung – ¬¬neu
- 30. April - 3. Mai: Kongress der deutschen Gesellschaft für Chirurgie
- 17. - 19. Juni: TDWI Konferenz – The Data Warehouse Institute
- 27. - 29. Juni: Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Senologie – neu
- 6. Juli: Heilpraktikerkongress des Südens
- 23. - 25. Oktober: ESRI Kongress - Environmental Systems Research Institute – neu